Marly-Brücke erstrahlt in neuem Licht

Sponsoren BrückenbeleuchtungSeit Freitagabend strahlt Leichlingens Wahrzeichen wieder: Die Marly-Brücke hat eine neue Beleuchtung, finanziert durch den Wirtschaftsförderungsverein Leichlingen (WIV) sowie durch Spenden von Ursel´s Stoffstube, dem Bestattungshaus Schlage, Heizung Sanitär Peter Graichen, der GbR Dr. Dietrich Buchner und Dr. Wolf W. Lasko, Croon Metallbau sowie der Kreissparkasse Köln und der VR Bank Bergisch Gladbach-Leverkusen. Die Bürgerstiftung Leichlingen hat das Projekt unterstützt.

Marly-Brücke als Wahrzeichen Leichlingens

„Die erneuerte Beleuchtung ist ein wichtiges Projekt, um unser Wahrzeichen und die ganze Stadt in ein gutes Licht zu setzen“, sagte der WIV-Vorsitzende Mark Lützenkirchen. Damit werden zugleich die Arbeiten vollendet, die der Leichlinger Malermeister Ralf Marczinski und die Restaurantbesitzerin Andrea Wüstefeld im letzten Jahr begonnen hatten: Mit den finanziellen Mitteln der „Grillmeister-Chefin“ und dem ehrenamtlichen Engagement des Malers wurde die Brücke angestrichen. „Wir freuen uns, dass die Marly-Brücke nun nicht nur neue Farbe, sondern auch eine dauerhafte zusätzliches Beleuchtung bekommen hat. Damit wird sie ihrem Auftrag als Wahrzeichen unserer Stadt wieder gerecht“, bestätigte Bürgermeister Frank Steffes.

Einige Details zur neuen Beleuchtung:

Warum musste die Beleuchtung erneuert werden?

Vor vielen Jahren hatte der Wirtschaftsförderungsverein einen Lichtschlauch installiert, der mittlerweile defekt war. Der wurde nun durch eine dauerhafte Lösung ersetzt.

Was kostet die neue Beleuchtung?

Rund 14.000 Euro

Wer realisiert die Beleuchtung und wie funktioniert sie?

  • Leichlinger Unternehmen Croon Metallbau und Elektro Bremer
  • 30 Meter lange, witterungsbeständige Aluminiumleuchten mit insgesamt etwa 6500 LED

Wie oft wird die Beleuchtung künftig an sein?

  • zu Leichlinger Veranstaltungen und in der gesamten Weihnachtszeit